Alles Wissenswerte zur Rechtsform Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung (PartG mbB)

April 18, 2017 Kommentiere 

Wer ein Unternehmen gründet, kann für dieses beispielsweise die Rechtsform Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung, kurz PartG mbB, wählen. Sie ähnelt der Partnergesellschaft, zeichnet sich jedoch durch andere Haftungsregeln aus. Bei der PartG mbB haftet keiner der Partner mit seinem Privatvermögen, wenn ein beruflicher Fehler passiert. Wie das Portal http://www.gruendercheck.com/ erklärt, ist die Haftbarkeit neben der Auftragssuche für Selbständige und der Finanzen der Gründer einer der wichtigsten Faktoren, der bei der Existenzgründung eine Rolle spielt.

Besonderheiten auf Grund der Haftungsbeschränkung

Da die Partner nicht mit ihrem Privatvermögen haften, muss das Unternehmen für alle Partner eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen. Die Mindestversicherungssumme hängt vom jeweiligen Geschäftsgebiet ab und wird im zuständigen Berufsrecht geregelt. Der Versicherungsnachweis muss bei der Anmeldung der PartG mbB eingereicht werden. Die Haftungsbeschränkung führt zudem dazu, dass das Start-up den Zusatz “mbH” beziehungsweise “mit beschränkter Haftung” immer im Namen tragen muss.

Für wen eignet sich die PartG mbB?

Egal ob Ärzte, Architekten, Journalisten oder Hebammen: Zwei oder mehr Freiberufler können gemeinsam eine Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung gründen. Sie schließen sich zusammen, mit dem Ziel, ihre Berufe auszuüben. Wichtig ist dabei, dass alle Partner freie Berufe und kein Handelsgewerbe ausüben. Möglich ist zum einen ein Zusammenschluss von Personen, die denselben Job ausüben. Zum anderen können Angehöriger verschiedener Berufe gemeinsam eine PartG mbB gründen. In diesem Fall gibt das Berufsrecht in manchen Fällen Einschränkungen vor. Rechtsanwälte dürfen sich zum Beispiel nur mit Angehörigen ausgewählter Berufe wie Steuerberatern, vereidigten Buchprüfern und Wirtschaftsprüfern verbinden. Für die PartG mbB muss ein Partnerschaftsvertrag schriftlich abgeschlossen werden, der unter anderem die Namen und Berufe aller Partner sowie den Gegenstand der Partnerschaft enthält.

Bewertung

VerbesserungsfähigOkGute InfoHat geholfenSehr hilfreich (Bewerte diesen Artikel als Erster)
Loading...Loading...

Hat dir der Artikel geholfen? Danke für einen Klick:

Was meinst du dazu? Gib deinen Kommentar ab: