AWD und Finanzberatung

März 17, 2011 1 Kommentar 

Ich will nicht immer in die gleiche Scharte hauen. Aber der Ruf der Versicherungs- und Finanzberater ist wohl nicht umsonst so schlecht.

Wie gerade aktuell in der Presse breitgetreten wird (z.B. bei Finanzen.net) scheint “der AWD” seine Kunden in Bezug auf Anlageformen nicht ganz vollständig beraten zu haben (vor allem in Hinsicht auf das Risiko).
Grundsätzlich ist dies natürlich nicht “der AWD”, sondern vor allem auch immer der persönliche Berater.

Vor vielen Jahren habe ich mich von MLP in Bezug auf die Private Krankenversicherung beraten lassen.
Auch hier scheint es mir, als wäre die Berater-Provision wichtiger gewesen als die passende Krankenversicherung für mich als Kunden.
Denn die abgeschlossene Private Krankenversicherung (“ein ganz neuer und total toller Tarif”) hat in den nächsten Jahren den Beitrag erhöht als gäbe es kein Morgen mehr.

Ach ja und wer eine Private Krankenversicherung abschließen oder wechseln möchte, der vergleicht besser selbst! Hier geht’s direkt zum Online-Vergleich!

Bei mir steht natürlich auch der Provisionsgedanke im Vordergrund. Aber ich bekomme unabhängig von der Krankenkasse und vom Tarif die gleiche Provision :-)

Wie immer möchte ich hier nochmal betonen: Augen auf beim Versicherungskauf!

Lasst euch beraten, aber lasst euch nicht das Denken abnehmen!

Seid ihr auch schon auf irgendeine Masche reingefallen?

Bewertung

VerbesserungsfähigOkGute InfoHat geholfenSehr hilfreich (Bewerte diesen Artikel als Erster)
Loading...Loading...

Hat dir der Artikel geholfen? Danke für einen Klick:

Kommentare

Eine Antwort zu “AWD und Finanzberatung”

    Trackbacks

    Was sagen Andere über diesen Beitrag ...
    1. Deine Versicherung sagt:

      Blog: AWD und Finanzberatung http://bit.ly/hNlZ9h