Flexstrom kündigen

Juni 2, 2013 Kommentiere 

Man bekommt natürlich immer das, was man bezahlt. Schon mein letzter Stromanbieter TelDaFax ging insolvent.
Danach habe ich mich für Flexstrom entschieden. Ja, und wie ihr alle wisst, ist auch Flexstrom nun insolvent.
Laut Flexstrom ist der Grund für die Insolvenz die fehlende Zahlungsbereitschaft der Kunden. Komisch nur, dass offenbar hauptsächlich Tarife mit Vorkasse abgeschlossen wurden.
Nun ja, offenbar wähle ich zielgerichtet immer den Stromanbieter aus, der als nächstes in die Insolvenz rutscht.
Daher sage ich euch auch nicht, welchen neuen Stromanbieter ausgewählt habe. Das wäre ein schlechtes Omen

Du warst auch bei Flexstrom?

Dann solltest du folgendes machen:

Auf jeden Fall bei Flexstrom kündigen. Du bekommst sicherlich mittlerweile Strom über deinen lokalen Anbieter. D.h. du kannst deinen Flexstrom-Vertrag fristlos kündigen (aufgrund § 34 BGB steht dir ein Sonderkündigungsrecht zu).
Die Kündigung per Post mit Vertragsnummer an Flexstrom schicken.
Die Kündigung sollte den aktuellen Zählerstand (zum Ende des Vertrags) enthalten außerdem gleichzeitig die Kündigung jeglicher erteilter Einzugsermächtigungen.

Dann z.B. bei Verivox einen neuen Stromanbieter aussuchen (für mich das übersichtlichste Vergleichsportal).
Ich suche dort nur noch Anbieter ohne Vorkasse aus!

Flexstrom insolvent

Danke an lusi (sxc.hu)


Du warst bei Flexstrom und hast ebenfalls per Vorkasse bezahlt. Ich mache mir für mein Geld keine Hoffnungen. Die Vorauszahlung war schon damals bei TelDaFax futsch. So wird es wohl diesmal auch sein.
Deine Forderungen kannst du trotzdem geltend machen.
Nachdem das Insolvenzverfahren voraussichtlich am 1.7.2013 eröffnet wurde, wirst du vom Insolvenzverwalter automatisch angeschrieben.

Weitere Vorauskasse-Zahlungen an Flexstrom solltest du natürlich umgehend einstellen.

Nochmal zur Warnung: Nach 3 Monaten Strom-Lieferung durch deinen lokalen Anbieter hast du statt der gesetzlich geregelten Ersatzversorgung die Grundversorgung. Damit sicherlich auch deutlich höhere Preise.
Also, suche dir jetzt einen neuen Stromanbieter.

Und notiere dir auf jeden Fall deinen Zählerstand zur korrekten Abrechnung.

Bewertung

Flexstrom kündigen: VerbesserungsfähigOkGute InfoHat geholfenSehr hilfreich 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Hat dir der Artikel geholfen? Danke für einen Klick:

Was meinst du dazu? Gib deinen Kommentar ab: