Private Krankenversicherung Test

Mai 12, 2010 3 Kommentare 

Der Abschluss einer Privaten Krankenversicherung (bzw. der Wechsel in die Private) will gut überlegt sein. Man sollte vorab alle Tests und Möglichkeiten in Betracht ziehen, um sich hier umfassend zu informieren. Denn ein späterer Wechsel in eine andere Private Krankenkasse kann einen teuer zu stehen kommen und ein Wechsel zurück in die Gesetzliche Krankenkasse ist sowieso nahezu ausgeschlossen.

Welche Punkte solltest du aber genau Testen?

Das hängt natürlich ganz von dir persönlich ab, aber generell solltest du auf folgende Dinge achten:

  • Tarif-Auswahl: Welchen Tarif/Welche Leistung brauche ich genau?
    • Ein-, Zwei- oder Mehrbett-Zimmer?
    • Freie Klinikwahl?
    • Chefarztbehandlung
    • Übernahme der Kosten für alternative Handlungsmethode (z.B. Homöopathie, …)?
    • Umfangreichere Kostenübernahme für Zahnarztleistungen, Kieferorthopädie?
    • Zusatzleistungen für Sehhilfen: Brillen, Kontaktlinsen?
    • Zuzahlungsfreie Massagen oder Physiotherapie?
    • Psychotherapie?
  • Beitragsstabilität: Junge Menschen bekommen extrem günstige Tarife. Lass dir unbedingt die Beitragsentwicklung des Tarifs zeigen (manche haben Steigerungsraten von 10% pro Jahr), sonst ist billig gekauft = teuer bezahlt. Tarife, die es erst wenige Jahre gibt sind daher mit Vorsicht zu genießen!
  • Bei Vorerkrankungen: Anfragen, ob die Private diese Erkrankungen übernimmt oder ausschließt.
  • Selbstbeteiligung: Bietet der Tarif/die Kasse eine Selbstbeteiligung an? Wie flexibel?
  • Beitragshöhe: Natürlich ist das eines der Hauptkriterien. Aber dies sollte nicht das einzige Kriterium sein (s. Steigerungsraten)
  • Kundenfreundlichkeit: Wie einfach ist die Abrechnung? Werden häufig Rechnungen beanstandet oder drückt die Kasse auch mal ein Auge zu?

Wo bekommt man die nötigen Infos?

Natürlich bekommst du die nötigen Informationen direkt von deinem Versicherungsberater. Da Versicherungsberater der Firma XYZ gerne Versicherungen von XYZ verkaufen, solltest du dich unbedingt unabhängig von deinem Berater informieren (und wenn es nur dazu dient, damit du ein gutes Gefühl hast).

Folgende Quellen kannst du nutzen:

  • Zum Einen kannst du natürlich direkt einen Online-Vergleich der Privaten Krankenversicherungen machen.
    Aus meiner Sicht die besten Alternative :-)
  • Generell lässt sich im Internet viel vergleichen, z.B. hier:
    • Hast du über den Online-Vergleich die Liste der möglichen Versicherungen eingeschränkt, lohnt es sich auf jeden Fall auf deren Websites Zusatzinformationen zu holen (Information über z.B. Beitragssteigerungsrate, etc. stellen die Versicherungen allerdings häufig nur auf Anfrage zur Verfügung)
    • Bewertungsportale wie z.B. Ciao oder Doyoo oder auch bei Focus Money geben Einblicke in die Zufriedenheit der Versicherungskunden.
  • Bekannte oder Freunde können einem gute Infos geben über die Kundenfreundlichkeit und den generellen Umgang der Versicherung. Unbedingt fragen!
  • Finanzzeitschriften wie z.B. Finanztest oder Focus Money veröffentlichen regelmäßig Test über die Versicherungen.

Bewertung

VerbesserungsfähigOkGute InfoHat geholfenSehr hilfreich (Bewerte diesen Artikel als Erster)
Loading...Loading...

Hat dir der Artikel geholfen? Danke für einen Klick:

Kommentare

3 Antworten zu “Private Krankenversicherung Test”

    Trackbacks

    Was sagen Andere über diesen Beitrag ...
    1. Private Krankenversicherung Test http://goo.gl/fb/Xbybg #privatekrankenversicherung

    2. Blog: Private Krankenversicherung Test http://bit.ly/bTGfw6

    3. Blog: Private Krankenversicherung Test http://bit.ly/bTGfw6