Die richtige Versicherung für die Immobilie

Februar 1, 2019 Kommentiere 

Gerade, wenn ein Neubau bezogen wurde und vielleicht der Fliesenleger seinen letzten Stein versetzt hat, ist es Zeit an die richtige Versicherung für die Immobilie zu denken.
Man kann nämlich nie wissen, was passiert und daher sollte man sich rechtzeitig über die passende Versicherung beraten lassen. Als Hausbesitzer muss man über eine Versicherung gegenüber allen plötzlich und unerwartet auftretenden Schäden versichert sein. Es kann ein Wasserschaden infolge einer Rohrleitungsfehlfunktion oder eines Rohrbruchs sein oder auch ein anderer Schaden, der sich meist besonders auf den kostspielig verlegten Boden auswirken wird. Die Kosten dafür können beträchtlich sein und wenn man keine passende Versicherung abgeschlossen hat, dann können hier auch beträchtliche Kosten entstehen.

Es gilt also, solche Schäden bereits im Vorfeld abdecken zu können.

Grundsätzliche Informationen zu Versicherungen für die Immobilie

Die meisten Haushaltsversicherungen schließen Schäden an Ihrem Haus aus, die allmählich aufgetreten sind.
Dabei gibt es sehr unterschiedliche Schäden, die damit im Zusammenhang stehen. So kann zum Beispiel ein langsames und ständig auftretendes Leck die Ursache für solche Schäden sein. Solche Schäden durch regionale Überschwemmungen sind aber vielseitig erkennbar. Meist ist es, aber dann auch ohne Versicherung zu spät, um den Schaden begrenzen zu können. Je nach Ursache können auch einige Schäden, wie zum Beispiel Schimmelpilze, von der Versicherung ausgeschlossen sein. Aus diesem Grund muss man sich hier informieren.
Ein Versicherungsberater wird hier die besonderen Vorkehrungen treffen können und notfalls auch gegen widrige Umstände eine Versicherung finden können. Dabei muss man auch auf die Standardrichtlinie verweisen, die in jedem Versicherungsvertrag inkludiert ist. Zusätzliche Verbindungen sind ebenso zu bedenken. Gerade bei Böden ist es notwendig, die richtige Versicherung zu finden. Wenn man zum Beispiel keine Fliesen hat, sondern einen Holzboden verlegt hat, dann wird man sich speziell versichern müssen.

Deckt die Versicherung der Hausbesitzer Wasserschäden ab?

Es ist wichtig, dass die Hausversicherung alle plötzlichen Wasserschäden abdecken wird. Meist sind solche Schäden auf einen Rohrleitungsfehler zurückzuführen. Die Versicherung besteht hier aber zum Teil auf ganz genaue Angaben, die im Versicherungsfall auch schlagend werden. Es gibt verschiedene Klauseln in der Haushaltsversicherung, die bei einem Wasserschaden im Haus Schutz bieten können.
Bestimmte Klauseln können im Schadensfall die Versicherung außer Kraft setzen.

Bewertung

Die richtige Versicherung für die Immobilie: VerbesserungsfähigOkGute InfoHat geholfenSehr hilfreich 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Hat dir der Artikel geholfen? Danke für einen Klick: