Kommt jetzt das große Krankenkassen-Sterben?

Juni 13, 2010 Kommentiere 

Bereits zwei Krankenkassen (die City BKK und die BKK Heilberufe) haben beim BVA (Bundesversicherungsamt) eine drohende Insolvenz gemeldet. Nach neuem Insolvenzrecht sind auch die Krankenkassen dazu verpflichtet, sonst droht ein Verfahren wegen Insolvenzverschleppung.

Die Insolvenz muss zunächst von anderen Kassen im gleichen System (hier also von den Betriebskrankenkassen) aufgefangen werden. D.h. die Versicherten werden dann wohl in einer andere BKK wechseln.

Im Jahre 1908 gab es noch 7.718 BKK, in 2006 waren es noch 138 (Wikipedia). Hinzu kommen noch die AOK (Allgemeine Ortskrankenkassen), IKK (Innungskrankenkassen), LKK (Landwirtschaftliche Krankenkassen), Ersatzkassen.
Insgesamt gab es in Deutschland 1991 mehr als 1.200 Krankenkassen. Im Jahr 2006 nur noch 253 und im Januar 2009 noch 202.

Die Tendenz ist wohl kaum zu übersehen. Die ehemalige Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt hält eine Anzahl von 30 bis 50 Kassen ausreichend.

Auch wenn ich sonst nicht konform mit Frau Schmidt gehe, in diesem Punkt gebe ich ihr völlig recht. Der aktuelle Zustand mit hunderten von gesetzlichen Krankenversicherungen, die alle nach “Kunden” gieren und in ihren Verwaltungen Millionen verbrennen, ist untragbar und ein Teil der steigenden Gesundheitskosten.

Trauern wir den “sterbenden” Kassen also höchstens eine Krokodilsträne nach :-)

Musterschreiben zur Kündigung der Krankenversicherung wegen Zusatzbeitrag

März 11, 2010 5 Kommentare 

Vorlage zur Kündigung der Krankenversicherung (© smartgfx / photocase.com)Offensichtlich scheinen doch einige Versicherte ihrer Krankenkasse aufgrund der Erhebung des Zusatzbeitrags kündigen zu wollen.

Nun, da ich dir ja bei der langweiligen Verwaltung etwas zur Hand gehen will, findest du ein Online-Formular unter Musterschreiben zur Kündigung der Krankenversicherung wegen Zusatzbeitrag. Zusätzlich findest du dort auch eine Vorlage als Word-Dokument.

Das Online-Formular ist umgezogen!! Bitte hier schauen!

Wenn du jedoch einfach nur nach einer neuen Privaten Krankenversicherung schauen willst, dann kannst du einfach unverbindlich vergleichen!

Zusatzbeitrag der gesetzlichen Krankenversicherung ermöglicht Sonderkündigungsrecht

Februar 17, 2010 7 Kommentare 

Erhebt deine gesetzliche Krankenkasse einen Zusatzbeitrag? Prima!
Ok, eigentlich nicht wirklich prima.

Aber du bekommst damit ein Sonderkündigungsrecht. Im Grunde genommen ist die Kündigung auch die einzige Möglichkeit sich gegen Zusatzbeiträge zu wehren und damit ein Zeichen zu setzen, dass die Krankenkasse vielleicht ein wenig besser haushalten sollte.

Nach Erhalt der schriftlichen Ankündigung über den Zusatzbeitrag hast du eine Zwei-monatige Kündigungsfrist (zum Monatsende). Es genügt eine Weiterlesen

Zusatzbeiträge für gesetzliche Krankenversicherung

Dezember 10, 2009 1 Kommentar 

Die gesetzlichen Krankenkassen haben für 2010 wieder Zusatzbeiträge angekündigt, um die Geldlöcher nicht noch weiter aufzureißen (immerhin kämpfen die Krankenversicherungen um Löcher in Milliardenhöhe).

Da sich die Kassen nicht darum reißen, die Einkommen der Versicherten zu überprüfen, wird die Erhöhung wahrscheinlich bei 8 EUR bleiben. Hierdurch sind natürlich wieder Geringverdiener besonders betroffen. Und diese haben nicht mal die Möglichkeit in die Private Krankenversicherung zu wechseln.

Arbeitnehmer mit einem Verdienst über 49.950 EUR / Jahr können sich privat krankenversichern (Versicherungspflichtgrenze ab 2010).
Aber auch die Privaten werden ihre Beiträge erhöhen. Da ein späterer Wechsel der Privaten Krankenversicherung mühevoll ist, sollte man vor Abschluss der Versicherung prüfen wie die letzten jährlichen Beitragssteigerungen ausgefallen sind. Ansonsten schwindet der günstige Beitrag über die Jahre schnell dahin.

Übrigens hast du durch eine Beitragserhöhung der gesetzlichen Krankenkasse ein Sonderkündigungsrecht. Ein Vergleich der Kosten und ein Wechsel zur Privaten Krankenversicherung ist demnach auf jeden Fall überlegenswert.

Hier kannst du direkt und unabhängig Private Krankenversicherungen vergleichen.

Referenzen