Vorlage zur Abrechnung mit der Privaten Krankenversicherung (Leistungsauftrag)

Bist du bereits privat krankenversichert? (Wenn nicht, solltest du unbedingt sofort einen Vergleich, der für dich passenden Privaten Krankenversicherungen durchführen!).
Als privat Krankenversicherter musst du die Arztrechnungen und Belege eigenständig an deine Krankenkasse weiterreichen. Eigentlich kann man jede Rechnung direkt nach Erhalt an die Krankenkasse weiterleiten.

Das ist mir allerdings zu mühsam. Ich rechne lieber am Ende des Jahres komplett ab und schicke alle Belege gesammelt auf einen Schlag an die Krankenkasse. Das hat den Vorteil, dass ich abschätzen kann, ob es sich lohnt die Rechnungen einzureichen (manche Private Krankenkasse bietet eine Rückvergütung an, wenn keine Rechnungen eingereicht werden).

Das Jahr ist nun um, die letzten Rechnungen (aus dem Dezember) sind angekommen, also ran an die Abrechnung.

Um dir bei deiner Abrechnung zu helfen, schreibe ich hier mein Vorgehen auf und biete dir eine Excel-Mustervorlage (auch für Open Office) für die Abrechnung mit der Krankenkasse an.

Vorbereitung (über das ganze Jahr hinweg)

  1. Du bekommst die Rechnungen immer in 2-facher Ausfertigung zugeschickt.
  2. Die Originalrechnung sammle ich in einer eigenen Krankenversicherungs-Mappe
  3. Anhand des Duplikats überweise ich den Betrag und hefte das Duplikat zu meinen Unterlagen (auch das Abheften kann man gesammelt zum Ende des Jahres machen)

Abrechnung

  1. Du hast also deine Mappe mit allen Rechnungen
  2. Sortiere die Rechnungen nach den “Patienten. Nur wenn mehrere Personen bei einer Krankenkasse versichert sind (so wie bei mir der Fall).
  3. Trage der Reihe nach die Rechnungsbeträge (und als Bemerkung den behandelnden Arzt) in die Mustervorlage. Auch die Rezepte nicht vergessen.
    Die Reihenfolge der Rechnungen sollte mit der Reihenfolge in der Vorlage übereinstimmen, das macht es dem Bearbeiter nachher leichter.
    Eine Prüfung bzgl. deiner Selbstbeteiligung oder ob die Leistung von der Krankenkasse überhaupt bezahlt wird, wird schon deine Krankenkasse durchführen. Darum brauchst du dich also nicht zu kümmern.
  4. Bietet deine Krankenversicherung eine Rückvergütung, wenn du keine Rechnung einreichst? Dann überprüfe ob sich das Einreichen der Belege lohnt.
  5. Fülle ich die restlichen Felder aus (Kontoverbindung, Adresse).
  6. Die ausgefüllte Vorlage (Leistungsauftrag) ausdrucken und unterschreiben (und natürlich auch elektronisch ablegen, so dass du die Vorlage für das nächste Jahr schnell zur Hand hast!).
  7. Den Leistungsauftrag zusammen mit den Belegen in einen DIN A4-Umschlag (am besten mit Fenster) und 1,45 EUR Porto drauf kleben (reicht bis 2cm Dicke und 500 g, also knapp 100 Blatt)

Die Mustervorlage (im Excel-Format) kannst du direkt herunterladen.



Wie erledigst du deine Abrechnung mit der Privaten Krankenversicherung?
Schreib mir doch einfach einen Kommentar.

Kommentare

10 Antworten zu “Vorlage zur Abrechnung mit der Privaten Krankenversicherung (Leistungsauftrag)”
  1. Sina sagt:

    Normalerweise kommt es erst gar nicht zur Abrechnung, viele verwenden sie nur zur “Risikoabsicherung”.
    Sina, http://www.pkv-vergleich-direkt.de

  2. stefan sagt:

    Hallo Sina,

    was meinst du mit “Risikoabsicherung”? Eine Krankenversicherung dient natürlich immer dazu ein Risiko abzusichern.

    Ich werde aber doch meine Arztrechnungen bei der Krankenkasse in jedem Fall einreichen.
    Es sei denn natürlich, ich habe einen Tarif mit Beitragsrückerstattung (und meine Arztrechnungen übersteigen nicht den Rückerstattungsbetrag).

  3. Macht absolut Sinn, jedoch hauptsächlich für diejenigen die tatsächlich ein Rückerstattung erhalten, wenn Sie keine Rechnungen bei der Versicherung einreichen. Zudem ist es auch in diesem Fall abhängig von den Kosten die angefallen sind.

    Gruß Annika

  4. Oh, ja das hoffe ich auch. So langsam wirds Zeit – man wird ja nicht von alleine jünger

  5. Gerd Meier sagt:

    Ich habe vor Kurzem http://www.pinreg.de gefunden – die scheinen bald am Markt zu sein. Das würde alles noch einfacher machen!

    • svogel sagt:

      Hallo Gerd,

      danke für deinen Hinweis. Hört sich ja ganz interessant an. Wobei ich mir dann denke, dass es ja soooo viel Arbeit auch nicht ist.
      Andererseits … wenn der Preis akzeptabel ist. Schauen wir mal, wann es online geht.

Trackbacks

Was sagen Andere über diesen Beitrag ...
  1. […] Vorlage zur Abrechnung mit der Privaten Krankenversicherung (Leistungsauftrag) […]

  2. […] GirokontoHilfeMusterschreiben KFZ-Kündigung (Vorlage)Vorlage zur Abrechnung mit der Privaten Krankenversicherung (Leistungsauftrag)Dein Online-Versicherungs-WizardKontakt / Über / ImpressumKontaktÜberImpressumHier: Home / […]

  3. […] KFZ-Kündigung (Vorlage)Vorlage zur Abrechnung mit der Privaten Krankenversicherung (Leistungsauftrag)Dein Online-Versicherungs-WizardKontakt / Über / ImpressumKontaktÜberImpressumHier: Home / […]



Was meinst du dazu? Gib deinen Kommentar ab: